Sie sind HIER:  LEISTUNGEN >> HIV-Schnelltest-Aktionen

HIV-Schnelltest-Aktionen

Seit Mai 2014 bietet die AIDS-Hilfe Stuttgart e.V. regelmäßig kostenlose und anonyme HIV-Schnelltests in ihrer Beratungs- und Geschäftsstelle an – und seit Juli 2015 unregelmäßig auch im Gesundheitsamt Ludwigsburg.

Vor der Behandelbarkeit einer HIV-Infektion war der Sinn einer HIV-Testung individuell noch hinterfragbar, da ja die Kenntnis einer HIV-Infektion allein erst einmal belastend ist und ohne Therapie keinen Nutzen bringen musste. Heute ist das frühzeitige Wissen um eine HIV-Infektion sehr wichtig, um drohenden irreversiblen Schädigungen durch HIV zuvorzukommen – und unter Umständen lebensrettend. HIV-Infektionen sind heutzutage nämlich so gut behandelbar, dass weder Lebensqualität noch Lebenserwartung von Menschen mit HIV durch die Infektion stark beeinträchtigt werden müssen – unbehandelt verursacht das Virus aber über kurz oder lang die bekannten AIDS-Symptome und letzlich meist den Tod des Patienten. Hinzu kommt, dass HIV-Infizierte mit der modernen Antiretrovieralen Therapie (ART) oft so gut behandelt werden können, dass ihre Viruslast unter die Nachweisgrenze sinkt und sie nicht mehr infektiös sind – also die HIV-Infektion nicht mehr weitergeben können.

Bei hohem wie geringem Risikoverhalten, ist ein HIV-Test aber gleichwohl immer eine Stresssituation. Die Zeit zwischen Blutentnahme und Testergebnis ist besonders belastend. Und beim klassischen Elisa-Antikörpertest-Verfahren beträgt die Wartezeit in der Regel sieben Tage. Sehr viele Testwillige fassen zwar den Mut, zur Blutabgabe zu gehen, können sich aber dann nicht mehr überwinden, das Testergebnis nach einer Woche abzuholen.

Durch die HIV-Schnelltests ist die Schwelle zur Testbereitschaft beträchtlich gesunken. Kostenpflichtige HIV-Schnelltests werden im Gegensatz zu kostenlosen herkömmlichen HIV-Antikörper-Tests sogar bevorzugt.

  

  

Um mehr Menschen zu ermutigen, sich einem HIV-Test zu unterziehen, bietet die AIDS-Hilfe Stuttgart e.V. seit Mai 2014 deswegen

kostenlose und anonyme HIV-Schnelltests mit qualifizierter Beratung

an jedem vierten Mittwoch im Monat, von 18.00 Uhr bis 19.30 Uhr,

in der Beratungs- und Geschäftsstelle der AIDS-Hilfe Stuttgart e.V, Johannesstr. 19, 70176 Stuttgart

an.

(Achtung: Im Juli findet nie eine HIV-Schnelltest-Aktion der AIDS-Hilfe Stuttgart e.V. in der Beratungs- und Geschäfttsstelle der AIDS-Hilfe Stuttgart e.V. statt; und im Dezember verschiebt sich der Termin aufgrund der Weihnachtsfeiertage auf den dritten Mittwoch!)

In unregelmäßigen Abständen führt die AIDS-Hilfe Stuttgart e.V. seit Juli 2015 in Kooperation mit dem Dezernat Gesundheit und Verbraucherschutz des Landkreises Ludwigsburg auch HIV-Schnelltest-Aktionen im Gesundheitsamt Ludwigsburg, Hindenburgstr. 20/1, 71638 Ludwigsburg durch.

Die Termine der HIV-Schnelltest-Aktionen finden sich Im Terminkalender! und in der Rubrik AKTUELLES dieser Homepage!

Die Testangebote können ohne Voranmeldung, kostenlos und anonym genutzt werden! Die Anwesenheit einer Ärztin/eines Arztes ist gewährleistet.

Vor jedem HIV-Test erfolgt eine qualifizierte Einzelberatung der Testpersonen durch Mitarbeitende der AIDS-Hilfe Stuttgart e.V., die dabei hilft, das Risiko einer möglichen HIV-Übertragung einzuschätzen. Die Beratenden klären auch darüber auf, dass es in ca. fünf von tausend Fällen bei einem HIV-Schnelltest zu einem falschen positiven Ergebnis kommt. Im Gesundheitsamt oder in einer Arztpraxis wird im Falle eines positiven HIV-Schnelltests ein zweiter Test – und zwar ein klassischer Labortest – durchgeführt. Großen Wert legt die AIDS-Hilfe Stuttgart e.V. darauf, dass Menschen, die ein positives HIV-Testergebnis erhalten, sofort psychosozial durch professionelle Sozialarbeitende aufgefangen werden. Auf Wunsch gehen die Beratenden auch mit ins Arztzimmer, um dabei zu sein, wenn das Ergebnis bekanntgegeben wird.

Beim HIV-Schnelltest werden wenige Blutstropfen aus der Fingerkuppe entnommen und auf einen Teststreifen gegeben. Dieser reagiert auf HIV-Antikörper im Blut. HIV-Schnelltest bedeutet, dass das Testergebnis wenige Minuten nach der Blutabnahme vorliegt. Zwischen dem möglichen Risikokontakt und dem HIV-Schnelltest müssen allerdings mindestens zwölf Wochen liegen! Sind es weniger als zwölf Wochen, ist ein HIV-negatives Ergebnis nicht ausreichend sicher.

Für Empfang, Organisatorisches und Bewirtung sind bei den HIV-Schnelltest-Aktionen der bzw. mit der AIDS-Hilfe Stuttgart e.V. zusätzlich ehrenamtlich bei der AIDS-Hilfe Stuttgart e.V. Mitarbeitende präsent, die in der AIDS-Hilfe-Arbeit schon Erfahrung und hohe Kompetenz erlangt haben.

Die HIV-Schnelltest-Angebote der bzw. mit der AIDS-Hilfe Stuttgart e.V. richten sich zwar vorwiegend an MSM (= Männer, die Sex mit Männern haben); sie sind jedoch auch offen für alle Interessierten. Besonders sollen Menschen erreicht werden, die die vorhandenen Testangebote aus unterschiedlichsten Gründen nicht nutzen.

Die AIDS-Hilfe Stuttgart e.V. möchte mit diesen Beratungs- und HIV-Schnelltest-Angeboten erreichen, dass HIV-Infizierte möglichst früh an medizinische und psychosoziale Hilfen kommen, dass Infektionsketten durch frühzeitiges Erkennen von HIV-Infektionen unterbrochen werden, dass HIV-Negative eine verstärkte Motivation bekommen sich zu schützen und dass gerade schwule und bisexuelle Männer sich mehr mit Fragen von Test und sexueller Sicherheit – nicht nur im Hinblick auf HIV, sondern auch andere sexuell übertragbare Infektionen betreffend – auseinandersetzen.

Die AIDS-Hilfe Stuttgart e.V. bietet die HIV-Schnell-Tests bewusst kostenlos an. Da aber pro Test Sachkosten in Höhe von ca. 20 EUR anfallen, werden Spenden dankbar angenommen!

Die HIV-Schnelltest-Aktionen der AIDS-Hilfe Stuttgart e.V. sind unterstützt durch einen Grant der Gilead Sciences GmbH! (www.gilead.com)

Den Flyer mit ausführlichen Informationen zu den HIV-Schnelltest-Aktionen der AIDS-Hilfe Stuttgart e.V. gibt es hier zum Download! [ca 288 KB]

Weitere Auskünfte zu den HIV-Schnelltests der AIDS-Hilfe Stuttgart e.V. erteilen gerne:

  • Alfons Stetter, Diplom-Theologe/Sozialarbeiter, AIDS-Hilfe Stuttgart e.V., Präsenzzeit in der Beratungs- und Geschäftsstelle der AIDS-Hilfe Stuttgart e.V.: Donnerstag 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr, E-Mail: alfons.stetter@aidshilfe-stuttgart.de, Tel.: 0711/22 46 9 – 14.
  • Bernd Skobowsky, Assistent der Geschäftsführung, AIDS-Hilfe Stuttgart e.V., Präsenzzeit in der Beratungs- und Geschäftsstelle der AIDS-Hilfe Stuttgart e.V.: Montag bis Freitag 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr und Montag bis Donnerstag 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr (Öffnungszeiten der Beratungs- und Geschäftsstelle der AIDS-Hilfe Stuttgart e.V.), E-Mail: bernd.skobowsky@aidshilfe-stuttgart.de, Tel.: 0711/22 46 9 – 11.

Spezielle Fragen zu den HIV-Schnelltest-Aktionen der AIDS-Hilfe Stuttgart und des Dezernats für Gesundheit und Verbaucherschutz des Landkreises Ludwigsburg im Gesundheitsamt Ludwigsburg beantwortet gerne:

  • Dr. Uschi Traub, Leiterin Prävention/Gesundheitsförderung, Gesundheitsdezernat, Landratsamt Ludwigsburg, Hindenburgstr. 20/1, 71638 Ludwigsburg, E-Mail: uschi.traub@landkreis-ludwigsburg.de, Tel.: 07141/144 -1304.

(Stand: März 2016)