Ausdruck von www.aidshilfe-stuttgart.de am 07.07.2022:

„Halt die Ohren steif – 99 Friedhofsgeschichten“

Petrus Ceelen, ehemaliger Seelsorger u. a. für Menschen mit HIV/AIDS im Großraum Stuttgart, liest aus seinem neuen Buch „Halt die Ohren steif – 99 Friedhofsgeschichten“.

„Halt die Ohren steif – 99 Friedhofsgeschichten“ – In seinem jüngsten Buch lenkt Petrus Ceelen die Blicke auf gewohnte und ungewohnte Facetten der Trauer. Denn auf dem Friedhof schreibt das Leben zahlreiche Geschichten: bewegend, bitter, anrührend. Und oft auch komisch. Manchmal möchte man lachen, obwohl es zum Heulen ist. Und es gibt Menschen, die sind auch noch im Grab für eine Überraschung gut. Wie bspw. die Anekdote vom Vereinsvorsitzenden zeigt, der den Nachruf für seinen besten Freund zu halten hatte, mit dem er nach Sitzungen immer noch ein Bier trinken gegangen war. Aus lauter Gewohnheit beendete er seine Rede mit dem üblichen Abschiedsgruß: „Mach´s gut, Hannes, halt die Ohren steif. Und bleib gesund und munter!“

“Jedes Grab hat sein Gelächter.”, zitiert Ceelen deshalb auch Werner Bergengruen. Wie sehr dies zutrifft, zeigt sich den Zuhörenden noch mehr als den Lesenden.

  

  

Die AIDS-Hilfe Stuttgart e.V. und Petrus Ceelen laden deshalb für

Dienstag, 25. November 2014, 19.00 Uhr

zur Lesung “Halt die Ohren steif – 99 Friedhofsgeschichten”

in die Beratungs- und Geschäftsstelle der AIDS-Hilfe Stuttgart e.V., Johannesstr. 19, 70176 Stuttgart ein.

Der Eintritt ist frei! Eine Anmeldung ist nicht nötig! Ein Büchertisch wird bereitgestellt!

Ein Friedhof ist gemeinhin ein Ort des Respektes, der Trauer, des Leides, des Schmerzes oder auch der Ruhe und Stille – immer pietätvoll. Und nun ein Buch im rosa Einband und mit einer Karikatur, die illustriert wie der Titel, nämlich das „Ohrensteifhalten“, umgesetzt werden könnte? Der Verlag hatte vor Herausgabe von „Halt die Ohren steif – 99 Friedhofsgeschichten“ denn auch Bedenken, ob sich das Buch so gut wie die andern Ceelen-Büchlein verkaufen lässt. Schließlich kann man zu einem Geburtstag keine “Friedhofsgeschichten” verschenken. Doch, man kann! Das geht! – Man muss aber den zwar nachdenklich machenden, aber doch schwarzen Humor des Werkes mögen.

Petrus Ceelen gelingt es traurige Geschichten, in denen es keine Wiedergutmachung gibt, mit ihren humorvollen Randnotizen zu erzählen. Dabei nimmt er Rücksicht auf die Lachmuskulatur und fordert aber auch Nachdenken ein. Die 99 Geschichten sind aus dem Leben erzählt. Es sind tragische Geschichten mit Tiefgang – aber auch nette oder sogar komische Geschichten, die so nur das Leben erzählen kann. Eben: „Leben und Tod so nahe auf dem Hof des Friedens.“

“Ich hab selten so gelacht, wie ich Dein Buch von den Friedhofsgeschichten gelesen habe” sagte eine Frau zu Petrus Ceelen. Das erscheint aber nur eigenartig, denn das Lachen ist doch so nahe am Weinen. So echt und ehrlich, wie Petrus Ceelen schon an vielen Gräbern sprach, so lenkt er auch den Blick auf das, was sich “daneben” sehr lebendig ereignet.

Veranstaltungsflyer im pdf-Format zum Download! [ca. 268 KB]

Petrus Ceelen  

  Petrus Ceelen

Das Buch:

Petrus Ceelen, “Halt die Ohren steif – 99 Friedhofsgeschichten” mit Zeichnungen von Karl Bechloch, 127 Seiten, Taschenbuch, erschienen April 2014, deutsch, 9.90 EUR, ISBN 978-1-937570-47-7. Karl Bechloch hat bereits mehrere Bücher des Autors illustriert. Das Buch kann am Büchertisch bei der Veranstaltung, über jede Buchhandlung bzw. auch über verschiedenen Online-Buchhandlungen – bspw. Barnes & Noble und Amazon – erworben werden.

Der Autor:

Petrus Ceelen, geb. 1943, war dreißig Jahre lang Seelsorger für Gefangene, AIDS-Kranke und Drogenabhängige im Großraum Stuttgart. Es ist dem Theologen ein Anliegen, jede Abschiedsfeier so persönlich zu gestalten, dass sie dem Einzelnen gerecht wird.

Weitere Auskünfte erteilt gerne:

  • Dana Fichtner, Dipl.-Sozialpädagogin (FH), AIDS-Hilfe Stuttgart e.V., Präsenzzeit in der Geschäftsstelle: Dienstag 10.00 Uhr – 12.00 Uhr, E-Mail: dana.fichtner@aidshilfe-stuttgart.de, Tel.: 0711/22 46 9 -17.