Ausdruck von www.aidshilfe-stuttgart.de am 05.07.2022:

Patientencafé am 20.11.2014: “Heilung von einer HIV-Infektion? –…”

Hans-Peter Diez, Dipl.-Sozialpädagoge (FH), von der AIDS-Hilfe Stuttgart e.V., und Gerd Brunnert, Leiter der AIDS-Beratungsstelle der Evangelischen Gesellschaft Stuttgart e.V., laden ganz herzlich zu einer weiteren Veranstaltung im Patientencafé ein.

Die AIDS-Hilfe Stuttgart e.V. und die AIDS-Beratungsstelle der Evangelischen Gesellschaft Stuttgart e.V. laden für

  

  

Donnerstag, 20. November 2014, 19.00 Uhr – 21.00 Uhr,
zu einer weiteren Veranstaltung im Rahmen des gemeinsamen Informations- und Diskussionsforums Patientencafé

mit dem folgenden Thema ins Café Tocchetto, Evangelische Gesellschaft Stuttgart e.V., Haus der Diakonie, Büchsenstr. 34-36, 70174 Stuttgart, ein:

“Heilung von einer HIV-Infektion? – Zwischen funktioneller Heilung und Viruseradikation”

Referent:

Armin Schafberger, Referent für Medizin und Gesundheitspolitik,
Deutsche AIDS-Hilfe e.V., Berlin

Moderation: Hans-Peter Diez, Dipl.-Sozialpädagoge (FH), AIDS-Hilfe Stuttgart e.V. und Gerd Brunnert, Leiter der AIDS-Beratungsstelle der Evangelischen Gesellschaft Stuttgart e.V.

Die Situation zu Beginn der AIDS-Krise war gekennzeichnet von Verzweiflung. Selbst als mit der Entdeckung von HIV die Ursache von AIDS erkannt war, fehlten viele Jahre jegliche Möglichkeiten, aktiv einzugreifen, denn wirksame Medikamente waren nicht verfügbar. Ab 1987 kamen erste AIDS-Medikamente (AZT) in die Praxis. Therapien scheiterten jedoch oft bereits nach kurzer Zeit an Resistenzen und Unverträglichkeiten. Erst das Aufkommen von Dreifach-Kombinations-Therapien ab der AIDS-Konferenz von Vancouver 1996 brachte den Durchbruch. Heute stehen zahlreiche wirksame und nebenwirkungsarme Medikamentenkombinationen zur Verfügung. Bei rechtzeitigem Behandlungsbeginn ist die Lebenserwartung kaum eingeschränkt. Aus der früher tödlichen HIV-Infektion ist nun eine chronische Infektionskrankheit geworden, die jedoch die Notwendigkeit einer lebenslangen Medikamenten-Einnahme mit sich bringt. Zahlreiche Forscher-Teams arbeiten nun am nächsten großen Ziel: der Heilung. Doch was versteht man unter „Heilung“? Muss man dafür alle Viren aus dem Körper bannen (Eradikation) oder reicht es aus, wenn das Immunsystem das Virus in Schach halten kann (Funktionelle Heilung). Was bedeuten diese beiden Ansätze für Menschen mit einer HIV-Infektion? Welche Chancen und Risiken sind mit einer Teilnahme an Studien zur Heilung verbunden? Was ist der Stand der Forschung? Wie immer bleibt auch im Rahmen dieser Veranstaltung Raum für Fragen und Diskussionsbeiträge der Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Der Flyer zur Veranstaltung findet sich hier als pdf-Dokument zum Download. [ca. 230 KB]

Eine vorläufige Übersicht aller bis Anfang 2015 geplanten Veranstaltungen im Rahmen des Informations- und Diskusssionsforums Patientencafé gibt es hier als pdf-Dokument zum Download. [ca. 266 KB]

Mehr Informationen zum gemeinsamen Informations- und Diskussionsforum Patientencafé der AIDS-Hilfe Stuttgart e.V. und der AIDS-Beratungsstelle der Evangelischen Gesellschaft Stuttgart e.V. finden sich hier.

Wegbeschreibung zum Café Tocchetto.

Nähere Auskünfte erteilt gerne:

  • Hans-Peter Diez, Diplom-Sozialpädagoge (FH), AIDS-Hilfe Stuttgart e.V., Präsenzzeit in der Geschäftsstelle: Mittwoch 15.00 Uhr – 17.00 Uhr, E-Mail: hans-peter.diez@aidshilfe-stuttgart.de, Tel.: 0711/22469 – 13.