Ausdruck von www.aidshilfe-stuttgart.de am 07.07.2022:

Seminar: “HIV & Kriminalisierung”

Die AIDS-Hilfe Stuttgart e.V. und die Deutsche AIDS-Hilfe e.V. bieten ein Seminar zum Thema “HIV & Kriminalisierung” an.

Wer ist schuld, wenn HIV übertragen wird? Gibt es hier „Opfer“ und „Täter“?
Wie sieht es mit der Verantwortung beim Sex aus: Ist jede/r für sich selbst verantwortlich, oder tragen HIV-Positive mehr Verantwortung, weil sie um ihre Infektion wissen? Es herrscht eine schwierige Gemengelage…

  

  

Die AIDS-Hilfe Stuttgart e.V. und die Deutsche AIDS-Hilfe e.V. laden deshalb ganz herzlich zu einem gemeinsamen Seminar im Rahmen der Inhouse Schulungen der Deutschen AIDS-Hilfe e.V. mit dem folgenden Thema ein:

HIV & Kriminalisierung”.

Das Seminar findet am Donnerstag, 09. Oktober 2014,
von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr statt.

Ort: Beratungs- und Geschäftsstelle der AIDS-Hilfe Stuttgart e.V.,
Johannesstr. 19, 70176 Stuttgart.

Referent: Karl Lemmen, Berlin

Moderation: Werner Bock, Berlin

Seminargebühren fallen nicht an!

Anmeldung ist allerdings erforderlich, da die Teilnehmendenzahl begrenzt ist! Anmeldung bis spätestens Donnerstag, 25. September 2014!

Das Angebot richtet sich an haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im (AIDS-)Hilfesystem, HIV-positive Multiplikator/innen in der Selbsthilfe bzw. HIV-Prävention sowie Mitarbeiter/innen kooperierender Institutionen.

Die Einladung und das Anmeldeformular des Seminars “HIV & Kriminalisierung” gibt es hier zum Download!
[ca. 337 KB]

Bei diesem Seminar sollen die verschiedenen Aspekte etwas aufschlüsselt und genauer unter die Lupe genommen werden. Ziel der Veranstaltung ist es, Beratende dafür zu sensibilisieren, dass persönliche Moralvorstellungen, strafrechtliche Aspekte und präventionsstrategische Überlegungen nicht einfach miteinander vermischt werden dürfen, wenn AIDS-Hilfe Menschen dazu befähigen will, Verantwortung für sich zu übernehmen.

  • Hat man im Darkroom weniger Verantwortung als in einer festen Beziehung?
  • Wie viel Ehrlichkeit und Vertrauen kann ich in welchem Kontext erwarten?
  • Soll man Menschen vor Gericht stellen, die andere infiziert haben?
  • Sollen HIV-Positive für ungeschützten Sex bestraft werden – auch dann, wenn HIV gar nicht übertragen wurde?
  • Oder hat der Staatsanwalt im Bett nichts verloren?

Diese und weitere Fragen sollen beim Seminar besprochen werden.

Weitere Auskünfte und Anmeldung:

  • Dana Fichtner, Dipl.-Sozialpädagogin (FH), AIDS-Hilfe Stuttgart e.V., Präsenzzeit in der Geschäftsstelle: Dienstag 10.00 Uhr – 12.00 Uhr, E-Mail: dana.fichtner@aidshilfe-stuttgart.de, Tel.: 0711/22 46 9 -17.