Ausdruck von www.aidshilfe-stuttgart.de am 01.07.2022:

“HIchV” – 23. Hocketse der AIDS-Hilfe Stuttgart e.V.

Am Samstag, 26. Juli, und Sonntag, 27. Juli 2014, sind wieder die Bierbänke für den guten Zweck aufgebaut. Die 23. Hocketse der AIDS-Hilfe Stuttgart e.V. startet unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Fritz Kuhn mit dem Motto “HIchV”.

Ein Fest für alle

  

  

Die Hocketse der AIDS-Hilfe Stuttgart e.V. ist ein in ganz Europa einmaliges Benefiz-Straßenfest. Es dient der HIV-Prävention. Die Erlöse des Straßenfestes gehen an die AIDS-Hilfe Stuttgart e.V. Die 23. Hocketse der AIDS-Hilfe Stuttgart e.V. steht unter dem MottoHIchV”.

Vieles wird für dieses Fest ehrenamtlich organisiert. 2014 wurde wieder die Agentur Pepper an Salt mit einem großen Teil der Organisation der Hocketse der AIDS-Hilfe Stuttgart e.V. beauftragt. Zur Bewerbung der 23. Hocketse der AIDS-Hilfe Stuttgart e.V. wurde wieder die Interessengemeinschaft CSD Stuttgart e.V. engagiert, die auf diese Weise einen erheblichen Teil der Kosten des diesjährigen Stuttgarter CSDs refinanzieren kann. Für die AIDS-Hilfe Stuttgart e.V. ist es wichtig, auf diesem Weg einen maßgeblichen Beitrag zum Stuttarter CSD 2014 leisten zu können.

Grußwort von Franz Kibler, Geschäftsführer der AIDS-Hilfe Stuttgart e.V. zur 23. Hocketse der AIDS-Hilfe Stuttgart e.V. zum Download [ca. 109 KB]

Grußwort des Schirmherrn Oberbürgermeister Fritz Kuhn zur 23. Hocketse der AIDS-Hilfe Stuttgart e.V. zum Download [ca. 880 KB]

Grußwort der IG CSD Stuttgart zur 23. Hocketse der AIDSHilfe Stuttgart e.V. zum Download [ca. 66 KB]

Die Hocketse der AIDS-Hilfe Stuttgart e.V. ist eine Veranstaltung für alle sozialen Schichten sowie insbesondere für Menschen mit HIV und AIDS. Alle Jahre wieder füllen Zehntausende von Gästen Markt und Schillerplatz sowie die Kirchstraße unserer Landeshauptstadt Stuttgart. Vom späten Samstagnachmittag bis zum späten Sonntagabend wird gehockt, flaniert, geguckt, geplauscht, gegessen, getrunken und den Darbietungen auf Bühne und Plätzen zugeschaut. Die 23. Hocketse der AIDSHilfe Stuttgart e.V. beginnt am Samstag, 26.07.2014 ab 16.00 Uhr auf dem Markt und Schillerplatz der Landeshauptstadt Stuttgart. Am Sonntag, 27.07.2014 kommt ab 13.00 Uhr außerdem die Stuttgarter Kirchstraße mit Info-Ständen als Info-Meile hinzu.

Die Veranstaltungszeiten der 23. Hocketse der AIDS-Hilfe Stuttgart e.V.:

  • Samstag, 26.07.2014: 16.00 Uhr bis 24.00 Uhr, Beschallung bis 22.30 Uhr.
  • Sonntag, 27.07.2014: 13.00 Uhr bis 23.00 Uhr, Beschallung bis 22.00 Uhr.

Kultur und Unterhaltung

  

  

Das kulturelle Programm der zweitägigen Hocketse ist auf Markt- und Schillerplatz verteilt. So steht der Marktplatz mit seiner Kulturbühne für ein bunt gemischtes Programm aus Bands und Solokünstler/innen, Performances lokaler Gruppen und Vereine sowie der Begrüßung durch den Veranstalter und programmatischen Redebeiträgen der AIDS-Hilfe Stuttgart e.V. zum Thema HIV/AIDS. Der Schillerplatz lockt mit seiner legendären OpenAir-Disco, die von den besten DJs der Stadt bestritten wird.

  

  

Programm der 23. Hocketse der AIDS-Hilfe Stuttgart e.V. zum Download [ca. 230 KB]

Unterstützt von RADIO ENERGYHIT MUSIC ONLY! (www.energy.de)

Informationen zu den auftretenden Künstlern der 23. Hocketse der AIDS-Hilfe Stuttgart e.V. finden sich hier zum Download [ca. 145 KB]

Detailliertere Informationen zur 23. Hocketse der AIDS-Hilfe Stuttgart e.V. finden sich in der aktuellen Ausgabe von RAINBOW – Magazin der AIDS-Hilfe Stuttgart e.V.:

Download Teil 1 (Größe: 3,66 MB) | Download Teil 2 (Größe: 4,05 MB)

Plakat zur 23. Hocketse der AIDS-Hilfe Stuttgart e.V. zum Download. [ca. 1007 KB]

Hier werden Bilder zur 23. Hocketse der AIDS-Hilfe Stuttgart e.V. in druckfähiger Qualität zum Download und zur freien Verwendung veröffentlicht:

Leckeres und Informatives

Gastronomische Angebote für jeden Geschmack sowie zahlreiche Informationsstände von Interessensorganisationen sowie zur AIDS-Beratung und –Aufklärung runden das Programm ideal ab.

Übersicht der Stände der 23. Hocketse der AIDS-Hilfe Stuttgart e.V. auf dem Marktplatz zum Download. [ca. 205 KB]

Übersicht der Stände der 23. Hocketse der AIDS-Hilfe Stuttgart e.V. auf der Kirchstraße am Samstag, 26.07.2014 zum Download. [ca. 320 KB]

Übersicht der Stände der 23. Hocketse der AIDS-Hilfe Stuttgart e.V. auf der Kirchstraße am Sonntag, 27.07.2014 zum Download. [ca. 743 KB]

Übersicht der Stände der 23. Hocketse der AIDS-Hilfe Stuttgart e.V. auf dem Schillerplatz zum Download [ca. 277 KB]

Eine Übersicht der Vekaufspreise für Speisen und Getränke bei der 23. Hocketse der AIDS-Hilfe Stuttgart e.V. findet sich hier zum Download. [ca. 96 KB]

Schirmherr Oberbürgermeister Fritz Kuhn

Fritz Kuhn wurde 1955 in Bad Mergentheim geboren und wuchs in Memmingen auf.

Nach dem Abitur absolvierte er ein Studium der Germanistik und Philosophie an der Ludwig-Maximilians-Universität München und der Eberhard Karls Universität Tübingen, das er 1980 als Magister Artium (M. A.) beendete. Anschließend war er von 1981 bis 1984 als wissenschaftlicher Assistent an der Universität Augsburg und als Berater der Landtagsfraktion der Grünen in Baden-Württemberg tätig. Von 1989 bis 1992 arbeitete Fritz Kuhn als Lehrbeauftragter für sprachliche Kommunikation. 2013 wurde er Vorsitzender des Volkshochschulverbandes Baden-Württemberg.

  

  Oberbürgermeister Fritz Kuhn

1980 gehörte Fritz Kuhn zu den Gründungsmitgliedern der Grünen in Baden-Württemberg. Von 1984 bis 1988 sowie von 1992 bis 2000 gehörte Fritz Kuhn dem Landtag von Baden-Württemberg an.
Von Juni 2000 bis Dezember 2002 war Fritz Kuhn Bundesvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen. Von 2002 bis Januar 2013 war er Mitglied des Deutschen Bundestages.
Im Februar 2012 trat er vom stellvertretenden Fraktionsvorsitz zurück, um für das Amt des Oberbürgermeisters von Stuttgart zu kandidieren und wurde im März 2012 von einer Mitgliederversammlung als Kandidat seiner Partei nominiert. Er gewann am 21. Oktober 2012.
Mit dem Amtsantritt als Stuttgarter Oberbürgermeister schied er im Januar 2013 aus dem Bundestag aus.
Fritz Kuhns Amtszeit als erster grüner Oberbürgermeister einer Landeshauptstadt begann am 7. Januar 2013.

“HIchV”

  

  

Die meisten Menschen neigen dazu, Fragen, die ihnen unangenehm sind oder die ihnen Angst machen, von sich zu weisen. Immer noch sind auch deshalb viele Menschen über HIV/AIDS nicht richtig informiert. Nur richtige Informationen können dazu führen, sich richtig zu schützen und somit eine mögliche Übertragung von HIV zu vermeiden. Vielen HIV-Positiven wird immer noch mit unbegründeten Ängsten begegnet und oft werden sie deshalb diskriminiert.

Mit dem Motto der 23. Hocketse möchte die AIDS-Hilfe Stuttgart e.V. Menschen dazu bewegen, sich folgende Fragen zu stellen:

Was geht mich HIV an? Hätte ich mich schon einmal infizieren können? Wie kann ich mich schützen? Wie würde ich mich fühlen, wenn ich die Diagnose HIV positiv zu sein, bekommen würde? Wie würde sich mein Leben dadurch verändern? Wie würde ich reagieren, wenn ich erfahren würde, dass jemand aus meiner Familie/meinem Freundeskreis HIV positiv ist?

Würden sich mehr Menschen diese Fragen stellen und sich damit auseinandersetzen, könnte die Diskriminierung von HIV-Positiven abnehmen und könnte dies zu einem “normaleren” Umgang mit dieser Krankheit führen.

Tradition verpflichtet

Seit 1992 findet die Hocketse statt. Der Begriff Hocketse stammt aus dem Schwäbischen und bedeutet so viel wie „da sitzen sie” („da hocket se”). Eine landestypische Beschreibung also für eine Festgesellschaft, die gemütlich beieinander sitzt.

Grundsätzliches zur Hocketse der AIDS-Hilfe Stuttgart e.V.

Für Fragen und/oder Anregungen zur Organisation, bzgl. Mithilfe, zu den Ständen und zum Bühnen-/Musikprogramm der 23. Hocketse der AIDS-Hilfe Stuttgart e.V. stehen gern zur Verfügung:

  • Franz Kibler, M.A. Sozial- und Verhaltenswissenschaften (Univ.), Geschäftsführer, AIDS-Hilfe Stuttgart e.V., Tel.: 0711/22 46 9–27, Präsenzzeit: nach Vereinbarung, E-Mail: franz.kibler@aidshilfe-stuttgart.de.

Unterstützer der 23. Hocketse der AIDS-Hilfe Stuttgart e.V.:

  

  

(Stand: Juli 2014)