Ausdruck von www.aidshilfe-stuttgart.de am 07.07.2022:

Aktion zum Internationalen Frauentag

Die AIDS-Hilfe Stuttgart e.V. beteiligt sich auch in diesem Jahr an der gemeinsamen, landesweiten Aktion des Arbeitskreis Frauen der AIDS-Hilfen Baden-Württembergs zum Internationalen Frauentag.

Über HIV und AIDS zu reden fällt den meisten Menschen schwer – unabhängig vom Alter, vom Geschlecht oder dem Familienstand. Die AIDS-Hilfe-Arbeit zeigt aber, wie wichtig es ist, über sexuelle Gesundheit zu sprechen. HIV und andere Erreger, die beim Sex übertragen werden können, fragen nicht nach Verliebtheit, Treue oder anderen Umständen sexueller Begegnungen.

Flyer des Arbeitskreis Frauen zum Internationalen Frauentag  

  

In Deutschland leben momentan ca. 15 000 Frauen mit HIV. Weltweit sind 52% der Menschen, die mit HIV leben, Frauen. AIDS ist weltweit die Haupttodesursache für Frauen im gebärfähigen Alter. Deshalb ist es der AIDS-Hilfe Stuttgart e.V. wichtig, auch Frauen aller Altergruppen auf das Thema HIV aufmerksam zu machen, denn das Thema geht auch in Deutschland Frauen an.

Am 08. März 2014, dem Internationalen Frauentag, werden deshalb AIDS-Hilfen und andere Einrichtungen, die in der HIV-/AIDS-Arbeit engagiert und im Arbeitskreis Frauen der AIDS-Hilfen in Baden-Württemberg mit Frauen tätig sind, in ganz Baden-Württemberg eine gemeinsame, landesweite Aktion zum Thema HIV/AIDS und Frauen durchführen, um möglichst viele Frauen rund um HIV/AIDS zu informieren. An diesem Tag werden Mitarbeiterinnen dieser Organisationen an Infotischen, in Einkaufszentren, bei Kundgebungen und bei anderen Aktionen zum Internationalen Frauentag Tütchen mit kleinen Präsenten, einem Kondom und Infomaterial an Frauen verteilen. An diesen Tütchen wird außen der selbst entworfene Flyer des Arbeitskreises Frauen der AIDS-Hilfen Baden-Württembergs befestigt sein (siehe Bild).

Mitarbeiterinnen der AIDS-Hilfe Stuttgart e.V. werden am Samstag, 08. März 2014, von 12.00 Uhr bis 17.00 Uhr, auf dem Stuttgarter Schlossplatz und auf der Stuttgarter Königsstraße unterwegs sein und Tütchen mit Präsenten, Kondomen und Infomaterial an Frauen verteilen.

Weitere Auskünfte erteilt gerne: