Ausdruck von www.aidshilfe-stuttgart.de am 07.07.2022:

Seminar “HIV, Sex- und Partydrogen bei MSM

Die AIDSHilfe Stuttgart e.V. und die Deutsche AIDS-Hilfe e.V. bieten im Rahmen der Medizinischen Rundreise der Deutschen AIDS-Hilfe e.V. ein Seminar zum Thema “HIV, Sex und Partydrogen bei MSM” (MSM = Männer, die Sex mit Männern haben) an.

Auch bei Männern, die Sex mit Männern haben (MSM), waren und sind Partydrogen ein Thema. Für die AIDSHilfe-Arbeit werfen sich hierzu bspw. folgende Fragen auf: Wie können die Schäden von Sex und Partydrogen bei MSM minimiert werden? Welche Vorkehrungen sind empfehlenswert? Wie kann das Thema vorurteilsfrei mit behandelnden Ärzten, Freunden oder auch mit Mitarbeitenden aus Beratungsstellen kommuniziert werden?

  

  

Die AIDS-Hilfe Stuttgart e.V. und die Deutsche AIDS-Hilfe e.V. laden deshalb ganz herzlich zu einem gemeinsamen Seminar im Rahmen der Medizinischen Rundreise der Deutschen AIDS-Hilfe e.V. mit dem folgenden Thema ein:

HIV, Sex- und Partydrogen bei MSM”.

Das Seminar findet am Donnerstag, 01. Oktober 2015,
von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr statt.

Ort: Beratungs- und Geschäftsstelle der AIDS-Hilfe Stuttgart e.V.,
Johannesstr. 19, 70176 Stuttgart.

Referent: Bernd Vielhaber, Edemissen
Moderation: Ulla Clement-Wachter, Stuttgart

Seminargebühren fallen nicht an!

Anmeldung ist allerdings erforderlich, da die Teilnehmendenzahl begrenzt ist! Anmeldung bis spätestens Freitag, 25. September 2015 bei: Sarah-Vanessa Salvini, Sozialpädagogin/Sozialarbeiterin (B.A.), AIDS-Hilfe Stuttgart e.V., Johannesstr. 19, 70176 Stuttgart, E-Mail: sarah.salvini@aidshilfe-stuttgart.de, Tel.: 0711/22 46 9 – 19,
Fax: 0711/22 46 9 – 99.

Das Angebot richtet sich an haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im (AIDS-)Hilfesystem, schwule Multiplikatoren und andere Multiplikatoren/innen sowie Mitarbeiter/innen kooperierender Institutionen.

Die Einladung und das Anmeldeformular des Seminars “HIV, Sex- und Partydrogen bei MSM” gibt es hier zum Download! [ca. 334 KB]

In strukturierten Diskussionsrunden werden die Auswirkungen der dargestellten Seminarinhalte herausgearbeitet. Dabei wird es vor allem darum gehen, eine Haltung zu entwickeln und auszuloten, wie die schadensminimierenden Ansätze aus dem Drogenbereich auf die Lebenswirklichkeit schwuler Männer und anderer Konsumentinnen und Konsumenten von Sex- und Partydrogen übertragen werden können.

Folgende und weitere Fragen sollen beim Seminar besprochen werden:

  • Wie könnten angemessene Präventionsbotschaften aussehen?
  • Wie können Drogeneinrichtungen gegenüber den Bedarfen schwuler Party- und Sexdrogen gebrauchender Männer sensibilisiert werden?
  • Wo gibt es weiterführende verlässliche Informationen?

Weitere Auskünfte und Anmeldung:

  • Sarah-Vanessa Salvini, Sozialpädagogin/Sozialarbeiterin (B.A.), AIDS-Hilfe Stuttgart e.V., Präsenzzeit in der Geschäftsstelle der AIDS-Hilfe Stuttgart e.V., Johannesstr. 19, 70176 Stuttgart: Freitag 10.00 Uhr – 12.00 Uhr, E-Mail: sarah.salvini@aidshilfe-stuttgart.de, Tel.: 0711/22 46 9 – 19.