Ausdruck von www.aidshilfe-stuttgart.de am 06.07.2022:

Patientencafé am 24.09.2015: „Ab sofort fange ich mich an zu wehren! – …“

Hans-Peter Diez, Dipl.-Sozialpädagoge (FH), von der AIDS-Hilfe Stuttgart e.V., und Gerd Brunnert, Leiter der AIDS-Beratungsstelle der Evangelischen Gesellschaft Stuttgart e.V., laden ganz herzlich zu einer weiteren Veranstaltung im Patientencafé ein.

Die AIDS-Hilfe Stuttgart e.V. und die AIDS-Beratungsstelle der Evangelischen Gesellschaft Stuttgart e.V. laden für

  

  

Donnerstag, 24. September 2015, 19.00 Uhr – 21.30 Uhr,
zu einer weiteren Veranstaltung im Rahmen des gemeinsamen Informations- und Diskussionsforums Patientencafé

mit dem folgenden Thema ins Café Tocchetto, Evangelische Gesellschaft Stuttgart e.V., Haus der Diakonie, Büchsenstr. 34-36, 70174 Stuttgart, ein:

„Ab sofort fange ich mich an zu wehren! – Strategien für den Umgang mit Diskriminierungen.“

Referentin:

Kerstin Mörsch, Kontaktstelle zu HIV-bedingter Diskriminierung, Deutsche AIDS-Hilfe e.V., Berlin

Moderation: Hans-Peter Diez, Dipl.-Sozialpädagoge (FH), AIDS-Hilfe Stuttgart e.V. und Gerd Brunnert, Leiter der AIDS-Beratungsstelle der Evangelischen Gesellschaft Stuttgart e.V.

Karriere auf dem Abstellgleis? Mobbing durch Kolleginnen und Kollegen? Immer nur den letzten Termin beim Arzt? – Menschen mit einer HIV-Infektion erleben Diskriminierungen häufig in ganz vielen unterschiedlichen Lebensbereichen. Aber sie sind selbstbewusster geworden und suchen zunehmend nach Möglichkeiten sich zu wehren und gegen Diskriminierungen vorzugehen.

Das Bundesarbeitsgericht hat die HIV-Infektion im Jahr 2013 als Behinderung im Sinne der UN-Behindertenkonvention anerkannt und somit unter den Schutz des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes gestellt. Was bedeutet dieses Urteil im Lebensalltag und welche neuen Möglichkeiten ergeben sich daraus für Menschen, die mit einer HIV-Infektion leben? Über diese Fragen hinaus sollen im Rahmen der Veranstaltung verschiedene Bereiche im Gesundheitswesen vorgestellt werden, in denen häufig Diskriminierungen und Ausgrenzungen festgestellt werden können. Gemeinsam mit den Teilnehmenden an der Veranstaltung soll diskutiert werden, was man effektiv dagegen tun kann und welche strukturellen Verbesserungen und präventiven Maßnahmen im Gesundheitswesen notwendig sind, um eine diskriminierungsfreie Versorgung und Behandlung für Menschen mit HIV zu ermöglichen.

Wie immer bleibt ausreichend Raum für Fragen und Diskussionen zum Thema.

Der Flyer zur Veranstaltung findet sich hier als pdf-Dokument zum Download. [ca. 190 KB]

Eine vorläufige Übersicht aller bis Anfang 2016 geplanten Veranstaltungen im Rahmen des Informations- und Diskusssionsforums Patientencafé gibt es hier als pdf-Dokument zum Download. [ca. 270 KB]

Mehr Informationen zum gemeinsamen Informations- und Diskussionsforum Patientencafé der AIDS-Hilfe Stuttgart e.V. und der AIDS-Beratungsstelle der Evangelischen Gesellschaft Stuttgart e.V. finden sich hier.

Wegbeschreibung zum Café Tocchetto.

Nähere Auskünfte erteilt gerne:

  • Hans-Peter Diez, Diplom-Sozialpädagoge (FH), AIDS-Hilfe Stuttgart e.V., Präsenzzeit in der Geschäftsstelle: Mittwoch 15.00 Uhr – 17.00 Uhr, E-Mail: hans-peter.diez@aidshilfe-stuttgart.de, Tel.: 0711/22469 – 13.