Ausdruck von www.aidshilfe-stuttgart.de am 06.07.2022:

Patientencafé am 29.09.2016: „Am Ende des Lebens – …“

Hans-Peter Diez, Dipl.-Sozialpädagoge (FH), von der AIDS-Hilfe Stuttgart e.V., und Gerd Brunnert, Leiter der AIDS-Beratungsstelle der Evangelischen Gesellschaft Stuttgart e.V., laden ganz herzlich zu einer weiteren Veranstaltung im Patientencafé ein.

Die AIDS-Hilfe Stuttgart e.V. und die AIDS-Beratungsstelle der Evangelischen Gesellschaft Stuttgart e.V. laden für

  

  

Donnerstag, 29. September 2016, 19.00 Uhr bis 21.00 Uhr,
zu einer weiteren Veranstaltung im Rahmen des gemeinsamen Informations- und Diskussionsforums Patientencafé

mit dem folgenden Thema ins Café Tocchetto, Evangelische Gesellschaft Stuttgart e.V., Haus der Diakonie, Büchsenstr. 34-36, 70174 Stuttgart, ein:

„Am Ende des Lebens – Möglichkeiten des Abschieds“

Referent:

Dr. Axel Schwaigert,
Bestattungshaus Haller,
Stuttgart

Moderation: Hans-Peter Diez, Dipl.-Sozialpädagoge (FH), AIDS-Hilfe Stuttgart e.V. und Gerd Brunnert, Leiter der AIDS-Beratungsstelle der Evangelischen Gesellschaft Stuttgart e.V.

Das Thema „Sterben, Tod und Trauern“ hat für Menschen, die mit einer HIV-Infektion leben, sowie für ihre Angehörigen und Zugehörigen bis Ende der 1990er Jahre eine ganz zentrale Rolle gespielt. Viele infizierte Menschen setzten sich intensiv mit den damit verbundenen vielfältigen Fragen auseinander. Dadurch konnten sie eine individuelle Vorstellung von ihrer ganz persönlichen Art zu Trauern und oftmals auch von den Umständen ihres eigenen Todes entwickeln. Nach und nach entstand dadurch in den Lebenszusammenhängen von Menschen mit einer HIV-Infektion eine besondere Form der Trauerkultur, die sich oftmals gravierend von den konventionellen Formen unterschied. Heute ist das Thema Sterben, Tod und Trauern durch die guten medizinischen Behandlungsmöglichkeiten scheinbar wieder etwas mehr in den Hintergrund getreten. Dennoch ist es nach wie vor ein zentrales Lebensthema geblieben und beschäftigt viele Menschen, mit oder ohne HIV-Infektion, bewusst und unbewusst.

Im Rahmen unserer Veranstaltung werden unterschiedliche Formen des Abschieds und des Trauerns ebenso vorgestellt werden, wie Möglichkeiten einer Vorsorge für die Umstände des eigenen Todes.

Selbstverständlich bleibt wie immer Raum für die Fragen, Bemerkungen und Diskussionsbeiträge der Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Der Flyer zur Veranstaltung findet sich hier als pdf-Dokument zum Download. [ca. 190 KB]

Eine vorläufige Übersicht aller bis Anfang 2017 geplanten Veranstaltungen im Rahmen des Informations- und Diskussionsforums Patientencafé gibt es hier als pdf-Dokument zum Download. [ca. 265 KB]

Mehr Informationen zum gemeinsamen Informations- und Diskussionsforum Patientencafé der AIDS-Hilfe Stuttgart e.V. und der AIDS-Beratungsstelle der Evangelischen Gesellschaft Stuttgart e.V. finden sich hier.

Wegbeschreibung zum Café Tocchetto.

Nähere Auskünfte erteilt gerne:

  • Hans-Peter Diez, Dipl.- Sozialpädagoge (FH), AIDSHilfe Stuttgart e.V., Johannesstr. 19, 70176 Stuttgart, Präsenzzeit in der Beratungs und Geschäftsstelle der AIDS-Hilfe Stuttgart e.V.: Mittwoch 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr, E-Mail: hans-peter.diez@aidshilfe-stuttgart.de, Tel.: 0711/22 46 9 – 13.